Back to Top

Reitabzeichen

Reitabzeichen bei den Profis - Profitieren Sie von unserer Erfahrung!

Reitabzeichen-Logo

  • Seit über 35 Jahren führen wir Lehrgänge mit Prüfungen für Reitabzeichen durch.

  • Mehr als 10.000 Reitabzeichen konnten bisher erfolgreich am Fuchsenhof abgelegt werden.

  • Unsere gut ausgebildeten Lehrpferde entsprechen den Anforderungen der Klassen E - M und werden teilweise noch auf Turnieren vorgestellt. Ein weiterer Grund für die außerordentlich guten Prüfungsergebnisse, besonders auch bei den disziplinspezifischen Reitabzeichen und den Reitabzeichen in Silber.

  • Sparen Sie Zeit und Geld bei unseren rabattierten Kombilehrgängen und legen mehrere Abzeichen zusammen in einer Woche ab.

    Z.B.: Basispass + Reitabzeichen 5 + Longierabzeichen 5 + Reitpass

  • Täglicher Unterricht durch Berufsreitlehrer in Dressur, Springen und Theorie. Schwerpunktmäßig ausgerichtet auf die am letzten Tag stattfindende Prüfung.

  • Kein Stalldienst für Lehrgangsteilnehmer.

  • Gastpferdestall mit Außenboxen und kostenloser Nutzung unserer 3 Paddocks, je ca. 15 x 40m.

  • Gerne können Sie bei jedem Reitabzeichenlehrgang z. B. ein paar Tage früher anreisen und trainieren. Preise

Außer in den Weihnachtsferien ist der Anreisetag immer Sonntag mit Stallrundgang, Lehrgangsbesprechung und Pferdeeinteilung und der Prüfungstag Freitag.

Für die Reitabzeichen 3, 2 und 1 empfehlen wir Lehrgänge außerhalb der Bayerischen Schulferien.

Ein einmal abgelegtes Reitabzeichen behält immer seine Gültigkeit!


Erforderliche Reitabzeichen für den Trainer C Basissport:

Reitabzeichen 4 ( Dressur und Springen ), Reitpass mit Springen, Longierabzeichen 5

Erforderliche Reitabzeichen für den Trainer C Leistungssport:

Reitabzeichen 4 (Dressur und Springen) ), Longierabzeichen 5

FAQ - Häufig gestellte Fragen:


Gibt es Altersgrenzen für die Reitabzeichen?

Nein, jedes Abzeichen kann in jedem Alter abgelegt werden. Das heißt die Reitabzeichen aller Stufen sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene offen und geeignet.


Werden die alten Reitabzeichen anerkannt?

Natürlich. Die alten Reitabzeichen verfallen nicht.


Wie bauen die neuen auf den alten Reitabzeichen auf?

Das bisherige Deutsche Reitabzeichen IV entspricht dem Reitabzeichen 5 ( RA 5 ), das Deutsche Reitabzeichen Kl. III entspricht dem Reitabzeichen 4 ( RA 4 ). Der nächste Abzeichenschritt ist das neue Reitabzeichen 3, das wiederum Voraussetzung für das Reitabzeichen 2 ( RA 2 ) ist.


Mit welchem Reitabzeichen der neuen Systematik kann man in den Turniersport einsteigen?

Das Reitabzeichen 5 ( RA 5 ) gleicht dem bisherigen Deutsche Reitabzeichen Kl. IV und ist damit nach der neuen Systematik Voraussetzung, um eine Jahresturnierlizenz zur Teilnahme an LPO-Turniersportprüfungen zu erwerben (LPO: Leistungs-Prüfungs-Ordnung).


Welche Voraussetzungen muss das Pferd erfüllen?

Die Pferde müssen mindestens 5 Jahre alt und in der Ausbildung so weit sein, dass sie den jeweiligen Reitabzeichenanforderungen genügen.


Gibt es Noten in den Reitabzeichenprüfungen?

Erst ab dem Reitabzeichen 5 ( RA 5 ): Um die Prüfung mit „Bestanden“ abzuschließen, muss zum einen eine Durchschnittsnote von mindestens 6,0 aus allen Teilprüfungen erreicht werden. Zum anderen darf keine Einzelnote einer Teilprüfung unter 5,0 sein.


Wie schnell kann man eine Teilprüfung wiederholen?

Da der Reiter die Chance haben soll, sich zu verbessern und auf die fehlende Teilprüfung vorzubereiten, kann er sie frühestens nach drei Monaten, aber spätestens nach 12 Monaten wiederholen.


Ab welcher Stufe kann das Reitabzeichen nur in der Disziplin Dressur oder Springen ablegt werden?

Schon das Reitabzeichen 5 ( RA 5 ) kann als sogenanntes disziplinspezifisches Reitabzeichen absolviert werden, allerdings muss der Reiter im Besitz der Reitabzeichen 7 und 6 und mindestens 21 Jahre alt sein. Die Reitabzeichen 4 bis 1 kann jeder disziplinspezifisch ablegen.


Welche Ausrüstung ist in der Prüfung nötig?

In den Reitabzeichenprüfungen ist eine fachgerechte und den Sicherheitsanforderungen entsprechende Reitausrüstung vorgeschrieben, d.h. Reitkappe, Handschuhe, enganliegende Oberbekleidung, Reitstiefel oder knöchelhohes Schuhwerk mit Absatz und Hose. Ab der Prüfung zum Reitabzeichen 5 ( RA 5 ) wird diese Ausrüstung im Turnieroutfit gewünscht.


Wie schnell kann man das nächste Abzeichen machen?

Ab dem Reitabzeichen 5 wird es für den Reiter anspruchsvoller und es braucht Zeit, sich auf die nachfolgenden Reitabzeichen vorzubereiten. Daher kann man die Reitabzeichen 5 bis 1 immer erst frühestens drei Monate nach dem Bestehen des vorherigen Abzeichens ablegen. Für die Reitabzeichen 10 bis 6 gibt es keine zeitlichen Vorgaben, aber auch hier ist es sinnvoll sich Zeit für die Vorbereitung zu nehmen und zu üben.